Strategische Ziele

Unser Unternehmen hat seine Anstrengungen zur Erreichung der Ziele unseres Landes für 2023 intensiviert und seine strategischen Ziele für den Gesundheitstourismus wie folgt festgelegt:

 

  • Durchführung strategischer Absatzförderungs- und Marketingaktivitäten für Zielländer mit einer Top-Ländermarke zur Förderung des Gesundheitstourismus unseres Landes im Ausland,
  • Eröffnung von Koordinationsbüros für Gesundheitstourismus, fortschrittliche Diagnosezentren und Krankenhäuser in den Zielländern,
  • Vereinbarungen mit ausländischen Regierungsbehörden und Versicherungsgesellschaften,
  • Effektive Förderung und professioneller Betrieb des Gesundheitstourismus-Webportals, wo die mit Gesundheitsorganisationen angebotenen Dienstleistungen eingeführt werden und Patientenberatungs- und Reservierungsmöglichkeiten über das Portal verfügbar sind,
  • Schaffung und Umsetzung eines Werbe- und Vermittlungsmodells für öffentliche Krankenhäuser, insbesondere städtische Krankenhäuser,
  • Erleichterung und Verbreitung des “Gesundheitsvisums” für internationale Patienten und Angehörige der Patienten,
  • Regulierung von Dienstleistungspräsentationen und -Standards im Bereich des Gesundheitstourismus,
  • Koordinierung der Informationen über Förderung, Ermächtigung, Überwachung, Beschwerden, Registrierung und Statistiken im Zusammenhang mit dem Gesundheitstourismus soll durch eine einzige Behörde (USHAS) durchgeführt werden,
  • Für Patienten, die als Gesundheitstouristen kommen und zur Überwachung der Beschwerden und Zufriedenheit Gründung der Informatikunterbau,
  • Durchführung gemeinsamer Projekte und in die Wegeleitung von Pilotprojekten zur errichtung von Altenpflegedörfern und Behandlungszentren im Bereich der Geriatrie,
  • Erhöhung der Zahl der Unternehmen für den Thermaltourismus im Gesundheitswesen und Durchführung von Pilotprojekten in diesem Zusammenhang.

Die Zielländer, die im Rahmen dieser Ziele nach bestimmten Kriterien festgelegt wurden, sind wie folgt:

  • England
  • Deutschland
  • Bosnien und Herzegowina
  • Bulgarien
  • Serbien
  • Kosovo
  • Rumänien
  • Russland
  • Ukraine
  • Aserbaidschan
  • Georgien
  • Kasachstan
  • Kirgistan
  • Turkmenistan
  • Usbekistan
  • Afghanistan
  • Pakistan
  • Irak
  • Katar
  • Kuwait
  • Bahrain
  • Algerien
  • Marokko
  • Dschibuti
  • Somalia
  • Sudan
  • Senegal
  • Mauretanien
  • Nigeria

Unsere Arbeiten, zur Gründung der Gesundheitstourismus Koordinationsbüros und fortgeschrittene Diagnosezentren in den betroffenen Zielländern werden weitergeführt.

 

Koordinierungsstellen für Gesundheitstourismus:

Diese sind als Verbindungs- und Koordinierungsbüros konzipiert, die am besten das Gesundheitssystem in unserem Land einführen, wo der Patient je nach ihren Bedürfnissen an die richtige Adresse in unserem Land weitergeleitet werden kann.

 

Fortgeschrittene Diagnosezentren

Diese werden in der Lage sein, kleine chirurgische Eingriffe, Krankenhausaufenthalte, die 24 Stunden nicht überschreiten, und Überweisungsverfahren an Krankenhäuser in unserem Land durch Vor/fortgeschrittenediagnose durchzuführen; noch sind diese als Gesundheitszentren konzipiert, die Patientennachfolge nach der Behandlung und Ambulanzdienste bieten.